Prüflabore

Ein Blick ins Labor: Pollux electro mechanical systems GmbH

In unserer neuen Rubrik werden wir Ihnen in nächster Zeit verschiedene Prüflabore vorstellen, die mit uns zusammenarbeiten. Hier werden unterschiedliche Themen des jeweiligen Labors behandelt, vom möglichen Kundenstamm über das spezifische Angebotsspektrum bis hin zur internen Unternehmenskultur.

Beginnen werden wir mit der Pollux electro mechanical systems GmbH.

Drei Fragen an Pollux:

Was war Ihr außergewöhnlichstes Prüfprojekt?
Neben Standardprüfungen werden hin und wieder auch speziellere Tests bei uns in Auftrag gegeben. Bei einem unserer außergewöhnlichsten Prüfprojekte ging es um Containment und Berst-Tests von Rennsport Turboladern.

Nennen Sie drei besondere Dinge, die in Ihrem Labor nicht fehlen dürfen, damit alle Mitarbeiter zufrieden durch den Tag kommen.
Am Wichtigsten sind interessante Prüfaufgaben, die unsere Mitarbeiter immer wieder fordern. Außerdem ist Kaffee ein essentieller Bestandteil unserer Testzentren. Natürlich darf es aber auch nicht an neuen technische Herausforderungen und der Diskussion darüber fehlen, um den Mitarbeitern ein gutes Arbeitsumfeld zu bieten.

Was hat Sie überzeugt, testxchange zu nutzen?
testxchange unterstützt uns dabei, Pollux einem breiteren Kundenkreis bekannt zu machen. Dadurch erhalten wir die Möglichkeit, über unseren Tellerrand hinaus zu schauen und uns stetig weiterzuentwickeln.

Kurzprofil des Prüflabors

Das Prüflabor wurde 2009 von Michael Renner und Christian Schmidt gegründet, die zuvor bereits bei einem Automobilzulieferer im Prüfstandsumfeld tätig waren.

Pollux betreibt Labore an zwei unterschiedlichen Geschäftsstandorten, einer befindet sich in Kirchheimbolanden in der Nähe von Ludwigshafen, der andere in Gommern bei Magdeburg. Hier werden Abgasturbolader, Verbrennungsmotoren und Komponenten getestet. Dies geschieht an verschiedenen Heißgas-, Motor- und Komponentenprüfständen.

Am Standort Kirchheimbolanden können unter anderem thermodynamische Vermessungen und Kennfelder von Turboladern erstellt werden, sowie Thermoschock mit Heißgas durchgeführt werden. Der Motorprüfstand erlaubt in einer genauen Simulation von Fahrzeug und Fahrer komplette Abgaszyklen nach Vorgabe nachzufahren. Bei Tests an den Komponentenprüfständen finden beispielsweise Klimaboxen für Umweltsimulationen oder Konditioniersysteme für Öl, Wasser und Luft Anwendung. Dadurch lassen sich sehr flexible Testszenarien abbilden.

Das Prüflabor bedient vor allem Kunden aus dem Automobilbereich, kann aber auch Anfragen aus vielen anderen Gebieten bearbeiten.


Sind Sie interessiert, das Prüflabor Pollux electrical mechanical Systems GmbH zu beauftragen?

Stellen Sie Ihren Prüfauftrag bequem über die Seite testxchange.com/sourcing.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an testxchange unter der 030 34 65 581 40.

Link zur Website des Labors

Foto: Pollux electro mechanical systems GmbH

Author image

Über testxchange Team

  • Berlin